Echtes Holz. Echte Gefühle.

Classic BaseOil

Festkörperreiches, umweltschonendes Parkett-Imprägnieröl mit hoher Tiefenwirkung auf Basis nativer Öle.

Das Produkt ist überversiegelbar mit AquaSeal 2KPU, AquaSeal CeramicStar und AquaSeal GreenStar, AquaSeal® EcoGold sowie SolvSeal LT-Export Extra und Classic HardOil. Soll der offenporige Charakter des Holzes erhalten bleiben, kann mit einem Zweitauftrag oder alternativ mit Classic 100ProOil nachbehandelt werden.

Glanzgrad

Der Glanzgrad der fertigen Oberfläche ist abhängig von Schliff, Arbeitsweise und Folgeaufträgen. Nach dem Polieren ergibt sich eine seidenmatte Optik. Durch weitere Aufträge und Pflegemaßnahmen kann sich der Glanzgrad erhöhen.

Gebindegrößen

5 l
1 l
0,125 l

Anwendung

Der Grundschliff muss ein gleichmäßiges Schleifbild ohne Schleiffehler aufweisen. Bei Bedarf Verfugung empfohlen mit AquaSeal Pafuki, AquaSeal PafukiPulver oder Pafuki Super.
Vor dem Ölen Oberfläche vollflächig mit Wasser befeuchten. Trocknen lassen, bis optisch trocken. Dies muss bei Colorierungen und Öl-/Wasserlack-Kombinationen eingehalten werden.
Classic BaseOil muss bis zur vollständigen Sättigung aufgetragen werden, dafür können der BergerTool Applicator ElasticPlus oder die BergerTool
Microfaserrolle verwendet werden. Auch das mehrfache Spachteln im Kreuzgang mit dem BergerTool AquaSeal Spachtel wird zum Ziel führen. Nach dem Aufbringen erfolgt Abtrag des Überschusses und Polieren mit Tellerschleifmaschine (erst buntes Pad, dann weißes Pad). Schichtbildung ist in jedem Fall zu vermeiden, das heißt der Überschuss muss komplett abgenommen werden (ggf. BergerTool Poliertuch nutzen, um alle Ölreste zu beseitigen). Bei evtl. auftretendem Fugenschwitzen nach ca. 1 h nochmals überpolieren. Nach Trocknung ist ein Zweitauftrag möglich, je nach Sättigung des Holzes. Es ist mit deutlich reduzierter Ölannahme des Bodens zu rechnen.

Trocknung

Bei 23°C/50% rel. Luftfeuchte und Luftbewegung: nach ca. 12 h nutzbar, nach 24 h überarbeitbar mit Wasserlacken. Bei Hölzern mit trocknungsinhibierenden Stoffen, schlechter Lüftung, niedrigerer Bodentemperatur, anderer Luftfeuchte sowie erhöhter Schichtstärke kann sich die Trocknung erheblich verzögern. Dies ist insbesondere vor der Überlackierung mit Siegelqualitäten zu beachten und daher ist vor Überversiegelung eine Trocknungskontrolle (z.B. mit weißem Tuch) durchzuführen. Nicht vor 8-14 Tagen mechanisch oder mit Wasser belasten, Teppiche auflegen oder pflegen.

Verbrauch

Je nach Schliff, Holzart und Verlegung im Normalfall 20-50 g/m² bei Eiche bei geschlossenem Fugenbild im Erstauftrag, bei Folgeaufträgen auch deutlich weniger.

Stark untertrocknete, stark saugende Hölzer, Verlegung mit sehr viel Fugen (z.B. HKL) sowie Hirnschnitte sind Anwendungsfälle, bei denen deutlich erhöhter Verbrauch gegeben sein kann.

Lagerung / Transport

Kühl und trocken transportiert und gelagert im unangebrochenen Originalgebinde mindestens 24 Monate haltbar. Angebrochene Gebinde luftdicht wieder erschließen, das Material härtet bei Lufteinwirkung aus. Eventuelle Haut vor Gebrauch entfernen.

Anwendungsvideo

Anwendungsvideo

PARKETT OSTER
Kronacher Str. 133, 90765 Fürth
Tel.: 0911 / 480 83 - 60
Fax: 0911 / 480 83 - 61
info@parkett-oster.de

Folgen Sie uns auch auf
Facebook
Instagram

Wir sind für Sie vor Ort!

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 8 – 18 Uhr

Warenausgabe:
Mo. – Fr. 8 – 16 Uhr
oder nach Vereinbarung

Wir suchen Verstärkung für unseren Innendienst:
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:
management@parkett-oster.de

Kontaktformular